Aktuell

S O M M E R P A U S E

 

 

Der UHRENTURM ist ab 16. Juli 2022 bis auf weiteres geschlossen!

Sommerpausen-HÖR-Lektüre:
DIE WICHTIGSTE REDE DES JAHRES!

______________________________

Offener Brief an Campino

Düsseldorf, 29. Juni 2022

Lieber Andreas Frege,

die Hermann-Harry-Schmitz-Societät, die im historischen Uhrenturm an der Grafenberger Allee – im kleinsten Kulturinstitut die groteske Kultur in unserer schönen Stadt pflegt und fördert, hat eine große Bitte:

Dank des ‘Gelben Riesen’ weiß die Welt inzwischen alles über Sie. Seit Wochen vergeht kein Tag (zugestanden, gefühlt!) an dem es nichts über Campino und seine “Hosen” zu lesen gibt. Das baut auf! Lebensweisheiten, das späte Bekenntnis zum Dienst an der Waffe, die klugen Entscheidungshilfen an den eigenen Nachwuchs, und/oder die Zitate zum “Wort des Tages”.

Eine große Freude erfasste uns alle, nun zu lesen, dass ein RP-Spezial mit den 15 Ihrer (großen!) Interviews im Netz angeboten wird.

Die Kehrseite ist, dass der Rheinischen Post offensichtlich jetzt der Platz für die Berichterstattung vielfältiger Aktivitäten anderer Künstler fehlt. Künstler, die es geschafft haben, Corona kreativ und vor allem finanziell zu überleben. So die bundesweit bekannte ‚Stimme der deutschen Lyrik‘ (FAZ) –  ein brillanter Jazzgitarrist und Rezitator, der sich infolge des “Corona-Berufsverbotes” mit der Fotografie erfolgreich ein 2. Standbein aufbaute. Oder der bekannte „Unbekannte“ Fotograf aus Düsseldorf, der (fast) alle berühmten Jazzmusiker vergangener Zeiten fotografiert hat. Oder der Ex-Brite, dessen Ausstellung nicht mehr „auf die lange Bank geschoben“ werden konnte.

Alle stellen seit dem 19. Juni im Uhrenturm ihre Arbeiten vor – und die Besucher (er)freuen sich an und über diese besonderen Ausstellungen an einem besonderen Ort, … aber kein Kritiker vom Feuilleton schreibt darüber.

Nun habe ich lesen dürfen, dass Sie zuweilen auch beten. Die Zeitung für christliche Kultur hat es auf der Titelseite gebracht und, dass es etwas mit Fußball zu tun hätte. Diese Fürbitten waren wohl nicht ganz so erfolgreich, denn inzwischen wissen wir, dass das “Motivations-Monster” aus Liverpool (Hasan Salihamidzic über Mane) in der kommenden Saison beim “Scheißverein” auflaufen wird und der “Aufstiegsanwärter” Fortuna doch wieder nur gegen den Abstieg gespielt hat.

Das brachte mich auf die Idee, Sie hiermit herzlich zu bitten, den Wunsch nach einer fairen unterstützenden RP-Berichterstattung über die Ausstellungen der Künstler im Uhrenturm in Ihr nächstes Abendgebet miteinzubeziehen.

Eigentlich wollten ich Sie ja bitten, mal eben “um die Ecke” zu kommen, alle Hosen einladen, die Ausstellungen anzuschauen. Wir haben verlängert bis 15. Juli und extra die Grafenberger Allee ab 5. Juli voll sperren lassen. Nein, dass macht natürlich die Bauleitung, weil die Großbaustelle das erfordert. Aber es passt halt so schön!

Nun sind Sie auf Tournee – alles Gute dazu! Hoffentlich keine “Spreader-Events”
Bleibt gesund, achtsam und zuversichtlich!
UND
verspätet, aber nicht minder herzlich: Alle guten Wünsche zum 60sten!!!

DANKE im Voraus!
Mit besten Grüßen an Sie alle & „nach oben“!
Ihr
Frank Kaestle
aus dem historischen UHRENTURM

:::::::::::::::::::::::::

Anmerkung:

Immerhin, JOCHENS KLEINE PLATTENFIRMA hat sich gemeldet und geschrieben, dass der Brief an Campino weitergeleitet wurde und er es wegen der Tournee nicht einschätzen kann, ob es Campino schafft, sich dazu zu melden. Die christliche Zeitung hat sich bisher nicht gemeldet. Schade! Die Hosen sind zwar total aus der Berichterstattung genommen, der freie Platz wird aber nun mit total Wichtigem genutzt. Der bei der RP im Feuilleton beschäftigte Chefbiograf der Hosen, berichtete dieser Tage ersatzweise und nicht minder ‚großseitig‘ vom Start in den wohl letzten gemeinsamen Urlaub mit seinem 14jährigen Sohn. Dessen mehrfaches Drehen am Glücksrad in der Flughafenhalle. Den Gewinn eines Gutscheines. Die Einlösung desselben in eine Schachtel mit Legobausteinen, die der Pfiffikus noch in der Luft(!) zusammensteckt. Alles mittig garniert mit großformatigem selbstgeschossenem Foto, auf dem zu bestaunen ist, wie sein David in einen Sonnenuntergang hüpft ….

Ja, das ist sehr schmerzlich, feststellen zu müssen, dass der Sohnemann im nächsten Jahr (vielleicht) nicht mehr mit MamaPapa in den Urlaub fahren oder fliegen möchte und wird … ABER müssen wir das wirklich wissen, lieber Herr Chefredakteur der Rheinischen Post, sehr geehrter Herr Döbler? fragt

F.K.

______________________________

TIPP 1:

Thomas Reiring liest:
BEINHORN & SEHBÄR

______________________________

TIPP 2:

Poesie und Polemik aus Düsseldorf
Neue CD von HARM-O-TEX
LIEDER DIE KEINER BRAUCHT

Texte auf Lyring.de
Clips auf YouTube

Thomas Reiring über ‚Thomas Lyring‘:
LYRING.de ist ein Neologismus,
(um gleich den bildungsbürgerlichen Background
fingerdick auf Pumpernickel aufzustreichen).
Der verbindet LYRIK und REIRING.
Zu einer Art Marke, oder neudeutsch einem BRAND.
Dessen Wortwurzel offenbar im Brandzeichen
Von Viehzüchtern zu suchen ist:
Daß man wusste,
Welches Rindviech wohin musste.

Ihre schönsten Partykleider tragen meine Texte
In Musikstücken von OSKAR SCHNELLE;
In wunderbares Sprachenlicht getaucht von NATALIJA SCHNELLE,
Häufig in Duetten.

SCHÖN, einfach nur SCHÖN!

Bestellungen auch über uns! Thomas Reiring ist Mitglied der Hermann-Harry-Schmitz-Societät.

______________________________

+++++HHS in Irland+++++


Dependance des Hermann-Harry-Schmitz-Museums in
Kenmare/Ireland – in einem kleinbuergerlichen Reihenhaus nach halsbrecherischen Messungen und Vernagelung des gesamten Treppenabgangs ohne grossen Blutvergiessens – erfolgreich eröffnet.
Wir sind begeistert!!!

und das aus doppeltem Grund:
R
oland Schaffrath, der Leiter der irischen Dependance hat zwei Grotesken geschrieben – mit besten Grüßen an Hermann Harry Schmitz!

    Kultur ist, wenn es schimmelt &
                  Warum alle ins Wasser gingen

Lesenswert! – UNBEDINGT!!! siehe ‚LESEPROBE‘

______________________________

Über unser Ausstellungsprogramm, unsere Veranstaltungen und unsere Lesungen in der Literatur-Laterne finden Sie weitere Informationen in der Rubrik:
AUSSTELLUNGEN/VERANSTALTUNGEN
Sonderöffnungszeiten/Führungen
UHRENTURM/Hermann Harry Schmitz Museum/Ausstellungen (bis 12 Personen, € 75 – incl. schmitz:card und Getränke) auf Anfrage!
(E-Mail: hermannharryschmitz42@gmail.com)

GENDERHINWEIS
Auf unseren Seiten wird auf eine geschlechtsneutrale Differenzierung, z.B. Freund*innen, verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle MENSCHEN!

.

HANDDRUCK-POSTKARTEN
Wir danken  LYRING.shop © Thomas Reiring für die freundliche Genehmigung des Abdrucks dieser wunderschönen „Empfehlung“!
Alle Postkarten wurden im Handdruck mit Bleisatz auf 250g/qm Glanzkarton weiß gedruckt.
Auf der BENZING Fußtiegelpresse und in Düsseldorf Flingern.
www.lyring.de (Poesie & Polemik aus Düsseldorf)

.